„Obdachlosigkeit ist kein Campingurlaub“.

Die Bergedorfer Engel versorgen ehrenamtlich Obdachlose. Jetzt auch mit Unterstützung der SHiP.

Thorsten Bassenberg und Nora Picka-Pamperin vom Vorstand der Engel vor dem neuen Lieferfahrzeug Fotos: Bergedorfer Engel

Die Bergedorfer Engel in Aktion

Seit 2014 versorgen die Mitglieder des Vereins Bergedorfer Engel e.V. Obdachlose. Aktuell sind die ehrenamtlichen Helfer jeden zweiten Sonntag mit einem Großaufgebot (Essensausgabe, Sachspendenvergabe)  und mindestens vier Fahrzeugen in St. Pauli und St. Georg. Das Essen wird von den Helfer/innen zu Hause vorbereitet und mit Privat- PKW zum Einsatz gefahren. Über Kooperationen werden auch medizinische Hilfe und vereinzelt tierärztliche Versorgung angeboten. Außerdem fahren einzelne Mitglieder regelmäßig „Stop and go“ durch Hamburg, suchen Einzelpersonen und bieten Hilfe an.
Zitat aus der Homepage der Bergedorfer Engel:
„Uns ist es wichtig, vor Elend nicht wegzuschauen. Vor allem machen wir keinen Unterschied unter Bedürftigen. Wir distanzieren uns ausdrücklich von Flüchtlingsgegnern. Flüchtlinge und "unsere" Obdachlosen sind laut Definition unseres Staates beides Menschen ohne Obdach. Wir fragen nicht nach Pässen und weisen darauf hin, dass wir Menschen mit vielen unterschiedlichen Nationalitäten zu unseren Gästen zählen.“

In 2017 war der Verein für den Bergedorfer Bürgerpreis (von Bergedorfer Zeitung und der Volksbank) für ihr außerordentliches ehrenamtliches Engagement nominiert.

Absolut zu Recht, finden wir.

Bei einem Kooperationsgespräch mit der SHiP und dem Vorstand der Bergedorfer Engel ergab sich die Idee, den Verein aus dem Fördertopf der SHiP zu helfen. Auch mit Hilfe dieser Förderung in Höhe von 3000€ konnte sich der Verein jetzt den Wunsch erfüllen, ein Lieferfahrzeug für die vielen Einsätze zu leasen. Wir freuen uns, dass wir diese ehrenwerte Arbeit aus unserem Fördertopf unterstützen konnten.
Wer mehr über die Bergedorfer Engel erfahren oder dafür spenden möchte (auch Sachspenden), findet sie unter dieser Adresse:   www.bergedorfer-engel.de/spenden