Fördertopf 2014

22 Anträge auf Projektförderung sind 2014 bei der Stiftung Haus im Park eingegangen. Das zeigt einerseits wie aktiv Menschen in der Region sind, andererseits auch, wie bekannt die Stiftung in kurzer Zeit geworden ist. Darüber freuen wir uns sehr!

Die Jury hat nach intensivem Austausch beschlossen, 11 Projekte mit einer Gesamtsumme von 15.000 Euro zu  fördern. Dazu gehören unter anderem die Spielscheune der Geschichten, die Arbeit von Flüchtlingsinitiativen, von Initiativen zur Biografie-Arbeit, des Konfetti-Cafés, des Jugendzentrums Unser Haus e.V. und eine Initiative zur Verlegung von Stolpersteinen für Familie Frank in Amsterdam.

Wir sind schon sehr gespannt auf die Projektberichte.

Aktuelles

Eine Frau steht lächelnd vor 50 blauen gefüllten Hygienetaschen

Der ambulante Bergedorfer Hospizdienst rüstet die freiwilligen Sterbebegleiter:innen mit Hygienetaschen aus

Weiterlesen
Fahrradhelfer

Die Fahrradwerkstatt der Wohnunterkunft Sülzbrack muss den Betrieb einschränken

 

Weiterlesen