„Da ist jemand, der guckt“ : die „Bergedorfer Engel“ helfen Obdachlosen

Ein ehrenwertes Engagement, finden wir von der SHiP – und fördern das Projekt  zum zweiten Mal

alle Bilder: Bergedorfer Engel e.V.

Schon seit einigen Jahren engagieren sich Freiwillige aus dem Verein Bergedorfer Engel für die vielen Obdachlosen in Hamburg. Zusammen mit anderen Initiativen (Alimaus, Gabenzaun u.a.) hat der Verein aktuell den Hamburger Kältebus initiiert, der im Winter hilflose Menschen vor dem Erfrieren retten soll. Schon vier Kältetote hat es in diesem Winter in Hamburg gegeben, und es wird gerade erst richtig kalt. Wer in Hamburg Obdachlose in Not sieht, kann den Kältebus der Alimaus anrufen. Die Fahrer suchen dann die Platten auf, bringen die Obdachlosen in Notunterkünfte oder statten Sie mit dem Nötigsten aus.

Hier das Dankeschön der Engel für die Spende der SHiP:

„Feste Termine sind unsere 14tägigen Verteilungen auf der Reeperbahn und am Hamburger Gabenzaun, wo wir unter freiem Himmel Sachspenden (Kleidung, Schlafsäcke, Isomatten, Zelte, Hygieneartikel, Artikel für Vierbeiner) sowie warmes Essen, Brötchen, Kuchen und Getränke u.v.m. an ca. 250 bedürftige Menschen ausgeben.
Seit einigen Monaten können wir dank der Unterstützung einer Hamburger Suppenküche Donnerstags eine regelmäßige abendliche Essensausgabe anbieten.
Außerdem fahren wir ca. 2- 3 mal wöchentlich, besonders bei extremen Wetterlagen die uns bekannten Platten an oder suchen die Straßen nach Bedürftigen ab, geben heiße Getränke, Obst o.ä. aus und verteilen bei Bedarf warme, bzw. trockene Kleidung (im heißen Hamburger Sommer 2018 hingegen kühle Getränke und Sonnencreme) Decken, Schlafsäcke u.v.m. Im Winter kaufen wir von Spendengeldern hochwertige Schlafsäcke, die bei Minusgeraden Schutz vor dem Erfrieren bieten.
Oft fahren wir auf Zuruf los, weil z.B. jemand schutzlos auf der Straße gesehen wurde oder ein vom Sturm zerrissenes Zelt ersetzt werden muss.
Mit unserer Aktion ”Geschenke für Obdachlose zu Weihnachten” konnten wir die letzten Jahre ca. 200 Menschen eine kleine Freude von lieben Weihnachtsfrauen und -männern weiterleiten.
Der Verein hat mittlerweile 15 Mitglieder, ca. 35 regelmäßige Helfer, viele Unterstützer, wie z.B. unsere unentgeltlich arbeitende Steuerberaterin, Annahmestellen für Sachspenden und eine große Facebook-Fangemeinde. Über Anfragen an unsere Facebook FanGemeinde können wir innerhalb kürzester Zeit z.B. ein dringend benötigtes gebrauchtes Zelt, einen Rollator oder einen Rollstuhl organisieren oder bescheidene Wünsche wie ein kleines Radio oder eine Tasche erfüllen.
Mit der von der SHIP zur Verfügung gestellten Summe können wir in 2019 ziemlich genau die Miete für unsere Garage, die uns als Lager für all die Kleiderspenden, Schlafsäcke, Rollatoren sowie Tische, Geschirr usw. dient; sowie Steuern und Versicherung für unseren Bergedorfer Engel Bus (mit dem schönen SHIP Aufkleber) finanzieren, das hält uns den Rücken frei - vielen, vielen Dank!“

Das Engagement des Vereins unterstützen wir von der SHiP gern und wünschen den Bergedorfer Engeln viel Erfolg bei ihrer unermüdlichen Arbeit.