Ehemaligentreffen auf der Bootsbaustelle am 23.10.

Bergedorf Zeitung berichtet über Projekt SHiP Ahoi

Alle in einem Boot: In alter Tradition wurden Shantys zur Gitarre gesungen, gemeinsam mit dem inzwischen 86jährigen ehemaligen Lehrer Herrn Huhland (vorne, Mitte), der sich besonders über die Zusammenkunft gefreut hat.

Bericht in der Bergedorf Zeitung vom 24.10.

Am 23.10. hat das Projekt Ship Ahoi ehemalige Schüler der Heinrich-Wolgast-Schule, die in den 1960er Jahren mit dem Schulboot Wammsch auf Touren waren, zu einem Treffen in die Stadtteilschule Bergedorf eingeladen.

25 Männer der Abschlussjahrgänge 1952 bis 1968 sind der Einladung gefolgt und haben sich über ihre Erfahrungen ausgetauscht. Mit Herrn Huhland war auch ein ehemaliger Lehrer dabei, der sich mit Begeisterung an das Konzept der Wolgast Schule erinnert. Die Schule im damaligen Brennpunkt St. Georg ermöglichte ihren Schülern mit dem Unterhalt des Schulbootes Wammsch und zahlreichen weiteren Projekten ganz außergewöhnliche Erfahrungen jenseits des Unterrichtsalltages. Das hat nicht nur den Gruppenzusammenhalt gestärkt, sondern den Schülern auch großes Selbstvertrauen vermittelt und ihnen so geholfen, ihren Weg trotz der häufig schwierigen Startbedingungen zu finden. 

Den Termin auf der Baustelle nahm auch Jan Schubert von der Bergedorf Zeitung zum Anlass, um über den Fortschritt des Projektes zu berichten. Vielen Dank!

 

  

 

Damals und heute: Unser "Klassentreffen" 2018, die Taufe der Wammsch und die Einschulung an der Wolgast Schule im Jahr 1957. Wir freuen uns schon auf die Taufe im kommenden Jahr!