Aktuelles

Der Hospizdienst Bergedorf e.V. hat eine neue Trauerbegleiterin

Dank der finanziellen Unterstützung der SHiP

© Hospizdienst Bergedorf e.V.

Wer einen geliebten Menschen verloren hat, musste gerade in den letzten zwei Jahren oft alleine trauern. Der Hospizdienst Bergedorf e.V. bietet Trauer-Einzelgespräche an, in denen Trauernde mit sogenannten Trauerbegleiterinnen und Trauerbegleitern über ihren Verlust sprechen können. Das Angebot ist für die Trauernden kostenfrei und die Hotline 24 Stunden besetzt. Dafür werden Ehrenamtliche über einen Zeitraum von knapp einem Jahr in einer extra Trauerausbildung geschult. Diese besondere und wichtige Arbeit unterstützt die SHiP - Stiftung Haus im Park gerne und hat im Jahr 2019 die Ausbildungskosten von Silke Vetter in Höhe von 850€ übernommen. Ihre Ausbildung ist nun abgeschlossen und das Team kann sich jetzt über Verstärkung freuen!

Hier finden Sie das Dankesschreiben des Hospizdienstes Bergedorf e.V.

Damit die 24 Stunden Hotline des Hospizdienstes auch weiterhin besetzt werden kann, hat die SHiP-Stiftung Haus im Park schon im Jahr 2020 die Anschaffung von zwei Bürostühlen mit einer Summe von 1000€ unterstützt. 2021 konnten sie, durch die Corona-Pandemie, dann endlich bestellt und geliefert werden. Denn mit gutem Büromobiliar lässt es sich gleich viel besser arbeiten.

Möchten auch Sie die Arbeit des Hospizdienstes unterstützen? Das können Sie hier tun.