Aktuelles

Eine neuer Raum für das KIKU

Die SHiP - Stiftung für Engagement in Bergedorf hilft finanziell mit!

In der „kalten Küche“ im Kinderkulturhaus KIKU am Lohbrügger Markt wird schon lange nicht mehr gekocht. Vor der Übernahme des Hauses 2011 wurde in der „kalten Küche“ eine alte Gastronomieküche demontiert und seitdem wurde der Raum nicht mehr renoviert und verfügt auch über keine Heizung. Die rutschfesten Fliesen tun ihr Übriges für das kalte Ambiente, so dass der Raum nur als Lagerraum verwendet werden konnte. Dabei würde sich der Raum, durch seine günstige Anbindung im Erdgeschoss des Hauses mit Gartenzugang, perfekt als weiterer Gruppenraum eignen, denn der Platz für die Kinder wird dringend benötigt.

Im Jahr 2021 konnte der Raum endlich renoviert und mit einer Heizungsanlage ausgestattet werden, dank einer Teilförderung der SHiP in Höhe von 2841€. Nun macht die „kalte Küche“ ihrem Namen nicht mehr alle Ehre und kann bald auch das ganze Jahr von den Kindern genutzt werden.  

Das Kinderkulturhaus KIKU steht für kulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche, bei der auch Integration eine große Rolle spielt. Deshalb legt das KIKU einen besonderen Schwerpunkt auf die Sprachbildung. Kinder mit einem ausgewiesenen Sprachförderbedarf werden beim Theaterspielen, Tanzen und Musik machen gefördert. Beim Projekt Leseclub finden schon die Kleinsten Interesse an spannenden Geschichten, entweder durchs vor- oder selber lesen.

Hier können Sie mehr über das KIKU erfahren.