Generationenwechsel an der Spitze des Vorstands

Zum 1. April 2021 übernimmt Eva Nemela den Vorstandsvorsitz in der SHiP - Stiftung Haus im Park. Sie folgt damit Susanne Kutz, die nach insgesamt 35 Jahren Stiftungsengagement im Rahmen einer Altersteilzeit ihre Aufgaben reduziert.

Eva Nemela und Susanne Kutz Staffelübergabe

© Dorothea Kerrutt

Eva Nemela ist seit über zehn Jahren im Stiftungssektor aktiv. Nach Stationen in großen bundesdeutschen Stiftungen hat sie in den letzten Jahren in der Körber-Stiftung das Programmbüro der „Engagierten Stadt“ geleitet und die Kooperation sechs deutscher Stiftungen und dem Bundesfamilienministerium koordiniert. In dem bundesweiten Netzwerk hat sie 50 Kommunen darin unterstützt, gute Rahmenbedingungen für Engagement und den Zusammenhalt vor Ort zu schaffen. Diese umfangreichen Erfahrungen in der Engagementförderung wird Eva Nemela nun auch in Bergedorf einbringen.
 
„Ich freue mich sehr, die SHiP in so kompetente Hände zu legen“, betont Susanne Kutz, die scheidende Vorständin. „Mit ihrem Fördertopf und der Freiwilligenagentur wird die SHiP weiterhin erfolgreich neue Initiativen begleiten und Menschen, die sich in und für Bergedorf engagieren, vernetzen.“
 
Neben Eva Nemela werden weiterhin dem Vorstand angehören: Dr. Uwe Heinrichs, Renate Nietzschmann und Ulrich Wolgast.