KERMITs Schwester heißt ZORA. Und sie ist rot.

Der Verein Bergedorf im Wandel stellt das zweite Lastenfahrrad öffentlich zur Verfügung – mit Förderung durch die SHiP.

Jetzt kann am Bergedorfer Bahnhof ein zweites Lastenfahrrad kostenlos für ein bis drei Tage ausgeliehen werden. Nachdem das erste (grüne) Lastenrad mit dem Namen KERMIT gut angenommen wurde und ausgelastet ist, kommt nun ZORA dazu. ZORA hat eine Box, zwei klappbare Sitze,vier Kindergurte und ein Regendach. Und natürlich einen Elektro-Antrieb. Damit können nun noch mehr Kleintransporte klimaschonend erledigt werden.
Der Verein Bergedorf im Wandel hat die erforderlichen Mittel für ZORA bei verschiedenen Quellen eingesammelt: neben der Stiftung Haus im Park wurde die Anschaffung durch die Buhck-Stiftung, die Deutsche Postcode Lotterie und durch den Klimaschutzpreis des Bergedorfer Bezirksamt finanziert.
Das Lastenrad kann unter www.klara.bike reserviert werden. 
Die Bergedorfer Zeitung hat über das Projekt berichtet, den Artikel finden Sie hier.

Bergedorf im Wandel e.V. (www.bergedorf-im-wandel.de) ist Teil der internationalen Transition-Town-Bewegung „Städte im Wandel“ und setzt sich für nachhaltige, umweltbewusste Lebensweise, eine lokale Vernetzung und Stärkung der Gemeinschaft ein.Das Urban Gardening Projekt „Schillergarten“, sowie das Projekt „LASTLOS“ wurden im April 2019 durch das Klimaschutzmanagement des Bezirksamts Bergedorf mit dem „Klimazeichen Bergedorf“ ausgezeichnet.