Videokonferenz-Schulung für die LeseLernhelfer:innen

Gerüstet für die digitale Welt! 

Screenshot Zoom-Schulung

© SHiP

Die Pandemie wird uns wohl noch eine Weile begleiten und deshalb fasste die Projektleiterin Jutta Johannsen im Februar 2021 Mut, eine Schulung für die digitale Kommunikation anzubieten. So kann langfristig mit den Mitgliedern des Projekts der Anschluss an die digitale Welt gelingen. 

Es ist ihr wichtig, die LeseLernhelfer:innen gut vorzubereiten, falls Gesprächskreise, Fortbildungen und vielleicht sogar Leseübungen mit den Kindern in den Bergedorfer Grundschulen künftig auch über das Internet stattfinden.

Wegen Corona waren Schulungen Anfang des Jahres von Angesicht zu Angesicht nicht mehr möglich. Gitta Münster und Sigrid Lütten vom „Digital Kompass“ aus dem Haus im Park boten an, die LeseLernhelfer:innen digital zu schulen. Von Anfang März bis Ende Mai 2021 erklärten sie einmal in der Woche in einer Online-Fortbildung, wie man das Programm „Zoom“ (Plattform für Videokonferenzen) nutzt.

Sie zeigten den Teilnehmenden ganz praktisch, wie man an einem Zoom-Treffen teilnimmt, dort Einstellungen vornimmt, die Ansichten ändert oder auch festpinnt, eigene Dokumente für andere Teilnehmer:innen an einer Videokonferenz freigibt, private und öffentliche Chats durchführt und vieles mehr. 

Am Abschlusstag vertieften die beiden ehrenamtlichen Referentinnen die Schulung für Interessierte und machten anschaulich, wie man selbst Online-Sitzungen moderiert und als Host fungiert. Es waren sehr lehrreiche und interaktive Stunden, die bei allen gut angekommen sind.