News-Archiv

Neue Stiftung zur Förderung des Engagements 50+

Das Haus im Park der Körber-Stiftung lebt vom Engagement der Menschen, die es gestalten. In zahlreichen Bereichen und eigenständigen Projekten engagieren sich über 100 Ehrenamtliche der Generation 50+ für das Haus und den Stadtteil.

Das Haus im Park lebt vom Engagement der Menschen, die es gestalten. Die Stiftung Haus im Park Hamburg-Bergedorf wird sie dabei zukünftig unterstützen.<br />(Foto: Frederika Hoffmann)

Um das Engagement dieser Generation zukünftig noch besser fördern zu können, hat der Freundeskreis Haus im Park – mithilfe vieler Zustiftungen von Bergedorfer Bürgerinnen und Bürgern – eine neue Stiftung ins Leben gerufen: Die Stiftung Haus im Park Hamburg-Bergedorf.

„Die Unterstützung, die uns die Bergedorferinnen und Bergedorfer bereits auf dem Weg zur Gründung der Stiftung entgegen gebracht haben, war enorm“, freut sich Dr. Lothar Dittmer, Mitglied im Vorstand der Körber-Stiftung und Mitglied im Stiftungsrat der Stiftung Haus im Park Hamburg-Bergedorf. „Ich bin sicher, dass es gerade in der Generation 50+ hier in Bergedorf viele Menschen gibt, die sich mit ihrer Zeit, ihrem Wissen und ihrer Erfahrung für ihre Stadt engagieren möchten. Die Stiftung Haus im Park kann sie dabei unterstützen.“

Die Stiftung Haus im Park Hamburg-Bergedorf hat ihren Sitz im Haus im Park und ist eine Anlaufstelle für Menschen ab 50, die sich in und für Bergedorf engagieren möchten. Sie dient als Werkstatt, in der Projekte entwickelt und umgesetzt werden. Die Möglichkeiten, sich zu engagieren, sind vielfältig: Auf dem Programm steht die Förderung von Bildung und Erziehung, Kunst und Kultur, der Altenhilfe sowie der Freiwilligenarbeit und des bürgerschaftlichen Engagements der „Generation 50 plus“ in Hamburg-Bergedorf.

Beteiligen kann sich jeder ab 50: durch Mitarbeit in bestehenden Projekten, durch die Entwicklung eigener Projekte oder mit finanziellen Beiträgen. So können sich alle Bergedorferinnen und Bergedorfer in ganz unterschiedlichen Formen engagieren. Auch Bergedorfer Unternehmen, die sich für das Gemeinwohl der Stadt einsetzen möchten, sind eingeladen, daran mitzuwirken.

Beim ersten Info-Abend der Stiftung Haus im Park Hamburg-Bergedorf am 26. September 2012 präsentierte das Team der Stiftung aktuelle Projekte. Über 40 Interessierte beteiligten sich an der Diskussion, sammelten Ideen und meldeten sich als Engagierte. Ein ganz konkretes Ergebnis des Info-Abends: ein erster Bürger-Workshop der Stiftung Anfang 2013, bei dem die vielen Interessierten ihre Ideen nun weiterentwickeln und mit anderen Freiwilligen praktisch in die Tat umsetzen wollen. Neue Interessierte sind herzlich willkommen!